Zu Ehren aller verstorbenen Freunde, Kameraden und ehemaligen Mitgliedern hat der Schützenverein Klein Jerusalem 1854 e.V. heute morgen um 10.00 Uhr einen Kranz auf dem Friedhof in Neersen niedergelegt. Unter Berücksichtigung des Mindestabstands und unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln hat eine kleine Abordnung des Vorstandes und des Generalstabs sowie das amtierende Königshaus des Schützenvereines der Verstorbenen gedacht.

Da wir dieses Jahr leider unser geliebtes Schützenfest nicht feiern können und wir eigentlich traditionell gestern die Schützenfestsaison in der Stadt Willich eröffnet hätten, ist es trotzdem gerade auch in diesen schwierigen Zeiten wichtig füreinander einzustehen, zu helfen und Verantwortung zu übernehmen. Mit der Kranzniederlegung möchten wir nur ein kleines Zeichen setzen und sagen: „Wir haben euch nicht vergessen und ihr bleibt immer in unserer Erinnerung“. Lasst uns weiterhin füreinander da sein und in Zukunft wieder gemeinsam lachen und Schützenfest feiern.